skip to Main Content
Menü

Ausgrabungen im Duvenseer Moor

Das Duvenseer Paddel galt lange Zeit als älteste Paddel der Welt.

Beim Bau von Entwässerungsgräben auf dem Duvenseer Moor wurde 1923 durch Zufall ein Paddel gefunden, dass lange Zeit als das älteste der Welt galt. Vor etwa 8000 Jahren lebten hier die ersten Jäger und Sammler an den Ufern des Duvensees. Sie ernährten sich von Fischen, Wildtieren, Beeren und Haselnüssen.

Funde und Ausgrabungen von K. Gripp, G. Schwantes und K. Bokelmann auf dem Moor geben einen Einblick, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Aufgrund der sensationellen Funde erregten die Funde schnell großes Aufsehen und führten zur Bezeichnung einer eigenen Kulturgruppe, der „Duvensee-Kultur“.

Es wurden Rast und Wohnplätze freigelegt, die mit Birkenrinden als Schlafmatten ausgelegt waren. Mengen von gerösteten Haselnüssen und verschiedene Werkzeuge aus Feuerstein und Tierknochen fanden sich auf dem Boden einer damaligen Insel im See. Die Grabungen von Dr. Bokelmann gingen von 1966 bis 2001.

Im Oktober 2017 wurden die Grabungen wieder aufgenommen unter der Leitung von Dr. Daniel Groß und sollen fortgesetzt werden.

Ausführliche Informationen finden in dem folgenden PDF:
Ausgrabungen Duvenseer Moor

Back To Top